Willkommen bei den 04ern
Willkommen bei den 04ern

TSV blamiert sich im Pokal beim KSV Prignitz!

Im Achtelfinale des Pokals erlebte der TSV buchstäblich sein blaues Wunder. Gegen den unterklassigen KSV Prignitz ging der TSV ersatzgeschwächt in die Partie. Die Hausherren hingegen wirkten von Beginn an stark motiviert. Gerade die neu formierte TSV Abwehr war extrem löchrig und Bank brachte die Hausherren bereits in der 8. Spielminute in Führung. Auf der Gegenseite verpasste TSV Angreifer Hackl nur knapp den Ausgleich. Wieder machten es die Hausherren besser und Akbari erhöhte bereits nach 10 Minuten auf 2:0. Wieder auf der anderen Seite verweigerte Schiedsrichter Mewes dem TSV einen klaren Elfmeter. Franko Sommer wurde vom Verteidiger des KSV zu Fall gebracht. In der 20. Minute erhöhte erneut Bank auf 3:0. Nun deutete sich ein Schützenfest für die Hausherren an. Immer wieder verlor der TSV den Ball viel zu schnell und die Hausherren konterten aus dem Lehrbuch. So schossen sie bis zur Halbzeit einen 6:0 Vorsprung durch Bank, Martins und Rennert heraus. TSV Keeper Tempel konnte einem leidtun, denn er wurde von seinen Vorderleuten im Stich gelassen.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Der TSV wirkte kopflos und unmotiviert. Die Hausherren machten einfach weiter wo sie aufgehört hatten. So erzielte Misigaiski in der 2. Halbzeit einen lupenreinen Hattrick. Er traf in der 53., 69. und 88. Spielminute. Dazu reihte sich Müller noch in die Torschützenliste ein. Am Ende blieb ein verdienter Sieg für die Hausherren und ein Debakel für die 04er stehen. Für das Uenzer Trainerteam geht es nun darum die Mannschaft bis zum nächsten Spiel wieder aufzubauen um in Lenzen zu punkten.

Geldstrafen, Punktabzug und Neuansetzung: Sportgericht entscheidet über Spiel zwischen Buckow und Uenze

Kreisliga Prignitz/Ruppin: Das Sportgericht des Fußballkreises hat ein Urteil zur Partie zwischen dem SV Buckow und dem TSV Uenze gefällt.

 
 

Das Sportgericht des Fußballkreises Prignitz/Ruppin hat im Fall des Kreisliga-Punktspiels des SV Buckow gegen den TSV Uenze geurteilt. Es wurden Geldstrafen gegen den gastgebenden Verein und den Schiedsrichter ausgesprochen. Hinzu kommen ein Punktabzug und eine Neuansetzung (Das Urteil liegt dem SPORTBUZZER vor.).

Was war zuvor geschehen? Der SV Buckow hatte für dieses Spiel am 18.  August nur neun Spieler zur Verfügung. Er wollte die Begegnung eigentlich absagen. Der TSV Uenze war bereits vor Ort und wollte nicht noch einmal nach Buckow reisen. Also einigten sich die beiden Mannschaften darauf, dass zwei Spieler aus Uenze bei den Buckowern mitspielten. Das Spiel endete 4:5. Danach wurde das Resultat durch alle Beteiligten wegen der zwei „geliehenen“ Spieler auf 2:5 geändert. Diesen Sachverhalt bestätigte der bei der mündlichen Verhandlung anwesende Uenzer Trainer. Dieser gab auch an, dass der Schiri der Begegnung von Anfang an Bescheid wusste.

 

Nach der Verhandlung fällte das Sportgericht unter Vorsitz von Thomas Wange sein Urteil: Der SV Buckow wird wegen Fälschung von Meldungen und anderer Dokumente zu einer Geldstrafe in Höhe von 150 € verurteilt. Außerdem werden dem Verein im laufenden Spielbetrieb drei Punkte aberkannt. Hinzu kommt, dass der SV Buckow wegen unberechtigten Einsatzes von Spielern eine Geldstrafe von 85 Euro zu zahlen hat und die anteiligen Kosten des Verfahrens in Höhe von 45,52 Euro tragen muss. Die Gesamtsumme beläuft sich auf 280,52 Euro. Das Spiel zwischen Buckow und Uenze ist durch den Staffelleiter neu anzusetzen.

Das Sportgericht wies in seiner Begründung darauf hin, dass der SV Buckow mit neun Akteuren hätte spielen können. Mit der „Ausleihe“ der beiden Uenzer setzten die Buckower damit bewusst zwei Spieler eines fremden Vereins unter falschen Namen bei sich ein. Da der Schiedsrichter von Anfang an Kenntnis all dieser Vorgänge besaß, diese Verstöße sogar noch aktiv unterstützte, ist die Begegnung neu anzusetzen.

 

Auch der Schiedsrichter dieser Partie wurde bestraft. Wegen Fälschung von Meldungen und Dokumenten erhielt er eine Geldstrafe in Höhe von 100 Euro. Hinzu kommt, dass auch der Referee anteilige Verfahrenskosten (45,52 Euro) zu tragen hat. Zudem empfahl das Sportgericht dem Schiedsrichterausschuss weitere Ahndungsmaßnahmen gegen den Unparteiischen laut Schiedsrichterordnung vorzunehmen. Diese Empfehlung begründete es damit, dass der Unparteiische wissentlich und aktiv an den Regelverstößen mitwirkte.

 

Quelle "Sportbuzzer.de"

TSV gewinnt das Derby gegen Perleberg!

Am heutigen Spieltag der Kreisliga empfing unsere Mannschaft die Landesliga Reserve von SSV Einheit Perleberg II zum Derby.  Den besseren Start hatten die Perleberger in die Partie. Die Mannschaft vom ehemaligen 04er Frank Neumann spielte von Anfang an druckvoll nach vorn. Im laufe der ersten Halbzeit bekam der TSV das Spiel dann besser in den Griff und war durch seine Konter ständig gefährlich. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der TSV den besseren Start. Mohammed Alchaieb setzte sich durch und bediente Roman Hackl und der TSV Neuzugang erzielte die Führung in der 53. Spielminute. Zehn Minuten später baute Sebastian Granzow diese Führung per Freistoß auf 2:0 aus. In der Folgezeit verpasste der TSV seine Führung per Konter auszubauen. So blieben die Gäste bis zum Schluss im Spiel. In der 87. Spielminute konnte Erik Maxim Carl auf 2:1 verkürzen, doch der TSV brachte den knappen Vorsprung über die Runden. Am nächsten Wochenende geht es für den TSV im Pokal gegen den KSV weiter.

Reserve unterliegt Quitzöbel!

Im heutigen sechs Punkte Spiel unterlag der TSV II den Gästen aus Quitzöbel. Bereits nach 8. Spielminuten brachte Schmidt die Gäste in Front.  Nur sechs Minuten später erhöhte Theis auf 0:2 für seine Farben. Noch vor der Pause verkürzte der TSV per Elfmeter durch Michel Farr. Nach dem Wiederanpfiff sorgte Tobias Übermuth mit seinem Treffer für den Ausgleich. Kurz darauf brachte Schmidt seine Farben erneut in Front. Doch innerhalb von 12 Minuten drehte Tobias Starost per Doppelschlag die Partie. In der letzten viertel Stunde drehte Schmidt mit seinen Toren drei und vier erneut die Partie zugunsten der Gäste.

 

TSV effektiv zum Auswärtssieg!

Am heutigen Spieltag konnte der TSV seinen ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Das es gerade bei den Boxern gelang ist schon eine kleine Überraschung, denn in den letzten Jahren tat der TSV sich gerade dort immer schwer. Auf schwerem Geläuf agierten beide Mannschaften mit hohen Bällen. Beide Mannschaften gestalteten die erste Hälfte ausgeglichen. In der 28. Spielminute setzte sich Hackl gut durch und bediente Zeggel der nur einschieben musste. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause erhöhte Granzow per Freistoß auf 0:2 für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der TSV die Führung und die Hausherren übernahmen das Kommando. Letztlich hielt Mathias Ebert seinen Kasten sauber. Am nächsten Wochenende empfängt der TSV die Reserve des SSV Einheit Perleberg II.

 

Nächste hohe Niederlage für die Reserve!

Heute reiste unsere Reserve zum Auswärtsspiel nach Heiligengrabe. Leider gab es für die Mannschaft von Trainer Siegfried Granzow auch hier nichts zu holen. Bereits in der 2. Spielminute brachte Hahn seine Farben in Front. 10 Minuten später erhöhte Falkenhagen auf 2:0 für die Hausherren. Nun gab es Tore in Minutentakt bis zur Pause. Der Halbzeitstand lautete 11:0 für die Rot Weißen. (2 x Kuhnert, 2 x Idriss, 2 x Falkenhagen, Haase & Seemann). In Halbzeit zwei hielt der TSV etwas mehr dagegen und es dauerte bis zur 57. Spielminute da erhöhte erneut Idriss auf 12:0. Leider gab es nun wieder zahlreiche Torchancen und die Hausherren schossen einen 17:0 Kantersieg heraus. (weitere Torschützen Falkenhagen, Idriss, Hahn, Otto, Kuhnert)

04er feiern Heimsieg!

Endlich, am heutigen Spieltag der Kreisliga West konnten unsere 04er die ersten drei Punkte einfahren. Gerade in der 1. Halbzeit überzeugten die 04er mit gutem Passspiel und kontrollierter Abwehrarbeit. Die Mannschaft vom Trainerduo Galke/Starost hatte ein klares Chancenplus. Doch immer wieder zeichnete sich der Gästekeeper Stolper aus. In der 20. Spielminute fand Granzows Hereingabe Hackl und dieser überwand den Gästekeeper zum 1:0. Gerade Hackl war immer wieder Aktivposten im Uenzer Angriffsspiel. Dann ließen die 04er den Gästen einmal zu viel Raum und mit dem Halbzeitpfiff konnte Felix Hammermeister die Partie ausgleichen. In der zweiten Hälfe entwickelte sich teilweise ein wildes Spiel mit zahlreichen Fouls auf beiden Seiten. Torchancen waren leider Mangelware. Nur Fibian prüfte noch einmal den Gästekeeper mit seinem Abschluss. Auch die Gäste hatten eine hundertprozentige Torchance, doch der Abschluss verfehlte das TSV Gehäuse klar. Als sich beide Mannschaften auf ein Unentschieden eingestellt hatten pfiff Schiedsrichter Schwarz Elfmeter für die 04er. TSV Torjäger Swaid wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Diese Möglichkeit nutzte Mohamed Alchaieb zum umjubelten Siegtreffer. Am nächsten Wochenende geht es für die 04er nach Wittenberge zu den Boxern.

Reserve verpasst den Heimsieg!

 

Am 12. Spieltag der 1.Kreisklasse Prignitz verpasste die Mannschaft von Siegfried Granzow einen Heimsieg. Der TSV ging in der 39. Spielminute durch Florian Bär noch kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Wiederanpfiff glich Max Bünger die Partie aus. In der Schlussphase verpasste erst Max Bünger die Führung für die Gäste. Kurz vor Schluss verpasste der Eingewechselte Maximillian Kajnat den Siegtreffer für den TSV. Sein Abschluss landete leider am Torposten.

TSV unterliegt am Ende deutlich in Gülitz!

 

Am heutigen Sonntag reiste unsere Mannschaft nach Gülitz. Der Landesklasse Absteiger wird vom ehemaligen TSV Trainer Lars Kruse betreut. Gerade in der ersten Hälfte konnte der TSV mit seiner Abwehrarbeit die gute Gülitzer Offensive in Schach halten. Doch in der 28.Spielminute war der Gülitzer Torjäger Stöck zur Stelle und brachte die Hausherren in Front. Bis zur Pause hielt der TSV die Partie weiter offen. Kurz nach dem Wiederanpfiff dann der Schock für den Favoriten. Mohammed Alchaieb ließ die Uenzer jubeln. Diese Freude währte leider nicht lange, denn nur vier Minuten später brachte Gruel seine Farben wieder in Front. In der Schlussviertelstunde überrollte die bärenstarke Gülitzer Offensive die 04er. Erneut konnten sich Stöck und Gurel in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte Wiede vom Elfmeterpunkt. Nun heisst es für unsere Mannschaft alle Kräfte für das nächste Heimspiel gegen Freyenstein zu bündeln.

Reserve ohne Chance in Wittstock!

 

Unsere Reserve reiste heute zum Auswärtsspiel nach Wittstock.  In der 1. Halbzeit konnte die Mannschaft von Trainer Siegfried Granzow noch mithalten. Nur Gerbersdorf konnte TSV Keeper Frank Schümann überwinden. In der 2. Hälfte war erneut Gerbersdorf zur Stelle und stellte auf 2:0. Nun brachen beim TSV alle Bäche. Innerhalb von 10 Minuten stellten (Khavari, Jahnke und Aswadko, Monschau) auf 6:0. Leider konnten die Hausherren noch viermal bis zum Abpfiff durch Sahebi, erneut Jahnke, Gerbersdorf und Monschau jubeln. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Bär den Ehrentreffer für unsere 04er.

 

 

 

Ein Abgang und Auswärtsspiel im Pokal

Fadel Alkhalawi verlässt den TSV Uenze 04 in Richtung Meyenburg. Fadel bestritt für den insgesamt 40 Spiele und erzielte dabei ein Tor. Der TSV wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute.

 

Im Achtelfinale des Kreispokal Prignitz reist der TSV zum KSV Prignitz. Die Partie wurde am 13. Oktober um 14:00 Uhr angesetzt.

TSV blamiert sich im Pokal beim KSV Prignitz!

Punktspiel am 17.11.2019 um 13:00 Uhr

SV Buckow - TSV Uenze 04

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Uenze 04

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.